AGB 
Home | Geschäfts- und Wartungskunden | Privatkunden | News | Referenzen | Fernwartung
In der Römerstadt 259 - 60488 Frankfurt/Main     
069-763409 - 069-7681971 -      

Wöllstädter Str. 2 - 60385 Frankfurt/Main     
069-467071 - 069-467786 -      

 
Geschäftsbedingungen der Fa. Eickmann Computer

  1. §Allgemein

    1. Der Käufer erwirbt von Eickmann Computer, Inhaber Ulrich Eickmann, die in der Rechnung bezeichneten Geräte, Geräteteile, Betriebssoftware und Dokumentation zu den folgenden Bedingungen. Die Rechnung ist Bestandteil dieser Vertrages.
  2. §Erfüllungsort, Gefahrenübergang und Lieferung

    1. Vertraglicher Erfüllungsort für beide Vertragspartner sind die Geschäftsräume von Eickmann Computer.
    2. Mit der Übergabe der verkauften Waren geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung auf den Käufer über.
    3. Wird die Ware auf Wunsch des Käufers versendet, so steht die Versandart, der Versandweg und die mit dem Versand beauftragte Firma im Ermessen von Eickmann Computer, sofern keine ausdrücklichen Weisungen durch den Käufer erfolgt sind. Der Käufer hat in diesem Fall die Kosten des Versandes, der Bearbeitung, sowie der Nachnahme zu übernehmen. Die Gefahr des zufälligen Unterganges oder der zufälligen Verschlechterung geht auf den Käufer über, sobald Eickmann Computer die Ware dem Spediteur, dem Frachtführer oder sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Personen übergeben hat.
    4. Verweigert der Käufer die Annahme der versendeten Ware, ist Eickmann Computer berechtigt auf Abnahme zu bestehen oder 10 % des Kaufpreises als pauschalierter Schadens- und Aufwendungsersatz, jedoch mindestens die Höhe der Auslagen für Porto und Versand, zu verlangen. Die pauschale Entschädigung mindert sich in dem Maße, wie der Käufer nachweist, dass Aufwendungen oder der Schaden nicht entstanden ist.
    5. Eickmann Computer ist zu Teillieferungen berechtigt, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Teillieferungen gelten für Zahlungsverpflichtungen, Gefahrenübergang und Gewährleistungspflichten als selbständige Lieferung. Der Käufer ist nicht berechtigt, selbständige Teillieferungen zurückzuweisen.
    6. Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitsausfällen, insbesondere Streik und Aussperrung sowie von Eickmann Computer nicht zu vertretenden Umstände, wie gesetzlicher oder behördlicher Anordnung sowie in Fällen von Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt.
    7. Gerät Eickmann Computer in Verzug mit der Lieferung, so bestehen Schadensersatzansprüche lediglich, wenn der Verzug auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht. Dies gilt auch für Erfüllungsgehilfen von Eickmann Computer
  3. §Installation

    1. Auf gesonderte Vereinbarung stellt Eickmann Computer die technische Betriebsbereitschaft der Geräte durch Installation an einem vom Kunden gewünschten Lieferort her. Die ordnungsgemäße Installation und die Betriebsbereitschaft der Geräte ist von dem Käufer schriftlich auf dem Lieferschein zu bestätigen.
  4. §Gewährleistung, Funktionsprüfung

    1. Eickmann Computer übernimmt für die von ihr gelieferte Ware eine Gewährleistung für Mängelfreiheit von einem Jahr nach Übergabe der Ware an den Käufer. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist gem. § 438 BGB n. F. wird insofern abgeändert.
    2. Sofern die Ware an den Kunden übergeben wird, bestätigt dieser mit der Annahme und seiner Unterschrift auf dem Lieferschein den Empfang der Lieferung. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die einjährige Gewährleistung.
    3. Treten nach Übergabe der Ware an den Käufer Mängel in der Hardware oder Software auf, kann der Käufer von Eickmann Computer die ordnungsgemäße Wiederherstellung verlangen. Die Gewährleistung erfolgt in den Räumlichkeiten von Eickmann Computer. Der Käufer ist berechtigt bei zwei fehlgeschlagenen Versuch der Wiederherstellung den Kaufpreis zu mindern.
    4. Gewährleistungsansprüche können nach Ablauf der Gewährleistungsfrist nicht mehr geltend gemacht werden.
    5. Das Auftreten von Mängeln, die der Käufer zu vertreten hat, fallen nicht unter den Gewährleistungsanspruch. Hierzu zählen insbesondere solche Mängel, die durch unsachgemäße Installation, Installation veralteter Softwareversionen, Installation inkompatibler Gerätetreiber/ -komponenten oder sonstige Eingriffe nach Abnahme des funktionierenden Betriebssystems entstanden sind.
    6. Der Kunde ist verpflichtet im Rahmen der Gewährleistung gegebenenfalls einen neuen Programmstand zu übernehmen, es sei denn, dies führt für ihn zu unangemessenen Anpassungs- und Umstellungsproblemen.
    7. Der Kunde hat Eickmann Computer bei einer möglichen Mängelbeseitigung nach seinen Möglichkeiten zu unterstützen. Der Kunde hat vor einer Fehlerbeseitigung, insbesondere vor einem Maschinenaustausch, Programme, Daten und Datenträger vollständig zu sichern, erforderlichenfalls zu entfernen. Ein Datenverlust aufgrund des Unterlassens regelmäßiger Sicherheitskopien und der Sicherheitskopie vor Reparatur (soweit möglich) kann von Eickmann Computer nicht erstattet werden.
    8. Bei Abschluß eines Wartungsvertrages werden von Eickmann Computer nur die Beseitigung der Mängel berechnet, die nicht unter die Gewährleistung fallen.
    9. Reparaturen erfolgen ausschließlich bei Eickmann Computer, sofern nicht eine besondere Vereinbarung (Wartungsvertrag) geschlossen wurde. Die Geräte sind von dem Käufer selbst zu Eickmann Computer zu bringen und abzuholen.
  5. §Abnahmeverpflichtung des Kunden im Fall der Gewährleistung oder Reparatur

    1. Übergibt der Käufer Waren zur Reparatur an Eickmann Computer, hat dieser die vertragsmäßig hergestellte Ware spätestens drei Monate nach Übergabe wieder abzunehmen. Der Abnahme steht es gleich, wenn der Käufer die Ware nicht innerhalb einer ihm von Eickmann Computer gesetzten Frist annimmt, obwohl er dazu verpflichtet ist.
    2. Erfolgt die Abholung nicht innerhalb dieser Zeit, steht Eickmann Computer das Recht zur freien Verwertung zu. Auf § 647 BGB wird hingewiesen.
  6. §Kaufpreis und Eigentumsvorbehalt

    1. Der Kaufpreis ist sofort fällig.
    2. In dem Kaufpreis enthalten sind Steuern, Zölle, öffentliche Abgaben enthalten. Die Mehrwertsteuer ist in den vereinbarten Preisen enthalten und wird gesondert ausgewiesen.
    3. Preisänderungen, die aufgrund von Änderungen von Zöllen, Einfuhr- und Ausfuhrgebühren, Devisenbewirtschaftung oder ähnlichem notwendig werden, bleiben vorbehalten, sofern dies mindestens fünf Monate nach Vertragsschluss erfolgt.
    4. Teilleistungen können gesondert in Rechnung gestellt werden.
    5. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung durch den Käufer im Eigentum von Eickmann Computer.
  7. §Gerichtsstand, Salvatorische Klausel und Schriftform

    1. Der Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.
    2. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages rechtsunwirksam sein oder werden, so soll dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Die ungültige Bestimmung wird schnellstmöglich durch eine andere Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Gehalt der rechtsunwirksamen Bestimmung sowie dem Willen der Parteien am nächsten kommt
    3. Mündliche Nebenabreden entfalten keine Wirksamkeit. Änderungen und Ergänzungen dieser Vereinbarung bedürfen der Schriftform und müssen von beiden Vertragsparteien unterzeichnet sein.
Haftungsausschluss | Impressum | AGB | Fernwartung (c) Eickmann Computer, All Rights Reserved